FF Feuerwehr Mariasdorf Burgenland

Funk Motorola
Funk, Sirene, Alarmierung
Über die Sprechgruppe "OW-Haupt", Taste 5, erreichen wir die mit den neuen digitalen Funkgeräten die Landessicherheitszentrale (LSZ). An diese werden
Ausrückmeldung (Fahrzeug, Mann, Einsatzadresse),
Eintreffen an Eisantzstelle (Taste 6),
Lagemeldung (Lage, eingesetzte Kräfte, Nachalarmierung Feuerwehren, Anforderung Notarzt, Polizei etc),
Einrückmeldung abgesetzt.

Einsatzleitung und Fahrzeuge sind mit Digitalfunk ausgerüstet, auf Sprechgruppe "OW-Haupt" oder bei Bedarf auf "Ausw_1 bis 5".
Der Einsatzstellenfunk findet teilweise noch mit analogen Geräten statt (Zubringleitung, Atemschutz, Verkehrssicherung, Lotsen).

Sirenenalarm wird von der Landessicherheitszentrale ausgelöst. Die mechanische Motor-Sirene am Feuerwehrhaus deckt mit ihrer Rundton-Charakteristik den ganzen Ortsteil ausreichend ab.
Für kleine Einsätze ohne Gefahr in Verzug wird nur ein stiller Alarm per SMS-Nachricht (Netzbenachrichtigung) gesendet.

2013 ist die Erneuerung der Sirenensteuerendstellen (SSES) durch das Land erfolgt:
neues Bedienfeld samt Elektronik,
Taste "Feuerwehrhaus besetzt" - Alarm ist zu quittieren 
digitale Sprachdurchsage,
Netzübermittlung von der Alarmmeldung als Datentelegramm
weiterer Vorteil: durch die entfallende Signal-Rückumwandlung verkürzt sich Alarmierungsdauer um bis zu eine Minute

Das TERA-Digitalfunknetz wird im Endausbau ca 50 Funkmasten im Burgenland umfassen, einer davon ist bereits an der Mariasdorfer Höhe in Betrieb.